Studium Sozialpädagogik

Studium in den Studiengängen Soziale Arbeit und Sozialwesen

 

Auch wenn die Studiengänge Sozialpädagogik, Soziale Arbeit und Sozialwesen viele Parallelen aufweisen und die Begriffe zum Teil synonym verwendet werden, gibt es doch einige interessante Unterschiede, die Sie vor der Bewerbung für ein sozialwissenschaftliches Studium kennen sollten.

Informationen zum Studium Sozialarbeit / Soziale ArbeitStudium Sozialpädagogik

Studierende der Studienrichtung Soziale Arbeit / Sozialpädagogik analysieren soziale Probleme und erarbeiten Lösungen, um Menschen in schwierigen sozialen Situationen sowohl materielle als auch immaterielle Hilfestellungen anbieten zu können. Daneben finden sich im Studium auch verwaltungstechnische Inhalte, die Studierende bspw. zur Leitung von Sozialeinrichtungen befähigen.

Die Soziale Arbeit / Sozialarbeit ist eng mit den wissenschaftlichen Disziplinen Soziologie und Psychologie verbunden und entwickelte sich ursprünglich aus dem Bereich der Armenfürsorge.

Informationen zum Studium Sozialpädagogik

Während die Sozialarbeit Ihre Wurzeln in der Armenfürsorge hat, stammt die Sozialpädagogik aus dem Bereich der Jugendfürsorge. Dementsprechend stehen außerschulische Bildung sowie erzieherische Aspekte und die Familienberatung im Mittelpunkt.

Die Sozialpädagogik ist ein Teilbereich der Sozialen Arbeit / Sozialarbeit und verbindet Inhalte der Sozialarbeit mit Ansätzen aus der Pädagogik und Erziehungswissenschaft.

Sozialarbeit + Sozialpädagogik = Soziale Arbeit

Aufgrund der Überschneidungspunkte werden die Studiengänge Sozialarbeit und Sozialpädagogik heute meist im Studium Soziale Arbeit zusammengefasst. Im Verlauf des Studiums können Sie sich dann spezialisieren, z. B. auf den Bereich Kinder- und Jugendhilfe.

Um herauszufinden, wo genau die eigenen Stärken liegen, helfen auch die meist vorgeschriebenen studienbegleitenden Praktika in verschiedenen sozialen Einrichtungen.

Informationen zum Studium Sozialwesen

Studierende des Fachbereichs Sozialwesen betrachten überwiegend Aspekte der staatlichen Fürsorge wie Sozialleistungen und Sozialversicherungen. Relevant ist vor allem der Bereich Sozialmanagement, der sich mit organisatorischen und finanziellen Aspekten der sozialen Arbeit befasst.

Arbeitsfeld und Aufgaben der sozialen Arbeit

Sozialarbeiter / Sozialpädagogen unterstützen und beraten Menschen in schwierigen Situationen und helfen Ihnen dabei, ihre Probleme nachhaltig zu bewältigen und sich in der Gesellschaft zu integrieren.

 

Absolventen arbeiten mit:

 

Absolventen arbeiten in:

  • öffentlichen Einrichtungen von Gemeinden oder Städten (z. B. Kitas, Jugendklubs, Bürgerhäuser)
  • Jugendverbänden, Jugendfreizeitstätten oder Kinderparks
  • religiösen Einrichtungen
  • pädagogischen Einrichtungen (z. B. Schulen)
  • Bereich Erwachsenenbildung (z. B. in Volkshochschulen)
  • Kinderheimen
  • Justizvollzugsanstalten
  • etc.

 

Die sozialwissenschaftlichen Studiengänge sind äußerst interessant, vielseitig und zukunftsträchtig. Sie sind bereits im sozialen Bereich tätig und wollen sich neue berufliche Perspektiven erschließen?

Wussten Sie, dass man Sozialpädagogik und Soziale Arbeit auch im Fernstudium studieren kann? Informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten, Zugangsvoraussetzungen, Ablauf des Studiums, Vorteile, Nachteile  …

Tags:, ,

Trackback von unserer Seite.


Studium Sozialpädagogik
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 5,00 / 5
(2 Bewertung)
Loading...