Verdienstmöglichkeiten in sozialen Berufen

Logo News

Berufliche Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten in sozialen Berufen

 

Verdienstmöglichkeiten

Die Bedarfe an unterstützenden Angeboten zur selbstständigen Lebensbewältigung und Alltagsbegleitung, der angemessenen Betreuung von hilfebedürftigen und kranken Menschen, der Beratung junger Menschen mit Sucht- oder Ausbildungsproblemen, der professionellen Leitung von Einrichtungen des Gesundheitswesens, Kindertagesstätten sowie Schuldner-, Familien- oder Drogenberatungsstellen, in der Flüchtlingshilfe, der Bewährungshilfe, der wissenschaftlichen Begleitung sozialer Prozesse oder auch professionellem Personal– und Konfliktmanagement in Unternehmen, Behörden oder sonstigen Institutionen steigt stetig.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, besteht heute eine wachsende Nachfrage nach qualifizierten Sozialpädagogen, Sozialarbeitern, Kindheitspädagogen (Erzieher) und Fachkräften mit spezifischen Kenntnissen (z. B. Sonderpädagogen) und sozialen Kompetenzen.

Das kann auch Ihre Chance sein, durch ein Fernstudium Sozialpädagogik / Soziale Arbeit oder einen Fernlehrgang in sozialen und / oder pädagogischen Bereichen beruflich ins Sozialwesen einzusteigen, sich neu zu orientieren oder einen Karriereaufstieg, etwa in eine Managementposition oder in die wissenschaftliche Betreuung von Projekten, anzustreben.

 

Der immense Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal ist auch Ihre berufliche Chance

Das heute der Bedarf an qualifiziertem sozialpädagogischem Personal wegen der Fülle und Vielfalt der zu bewältigenden Aufgabenfelder (z. B. Migration, Schulsozialarbeit, Familienhilfe, Kinder- und Jugendschutz) beträchtlich ist, bedeutet leider nicht, dass damit auch das Gehalt proportional steigt.

Wenn Sie bereits im Sozialbereich tätig sind und sich für ein Fernstudium Sozialpädagogik / Soziale Arbeit oder einen Fernlehrgang mit sozialem und / oder pädagogischen Inhalten interessieren, dann wissen Sie bereits, dass im Sozialwesen auch ein gewisses Maß an Idealismus notwendig ist, um die gestellten Anforderungen umfassend bewältigen zu können.

Wer im Sozialwesen vordergründig auf das Gehalt schielt, ist in diesem Berufsfeld meist leider an der falschen Adresse. Eine Vielzahl sozialer Berufe wird in erster Linie vom persönlichen Engagement, Enthusiasmus, der „sozialen Ader“  und dem Selbstanspruch der Mitarbeiter getragen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich alle hier beispielhaft benannten Berufe im Sozialwesen nicht unter den TOP 20 bei den Einstiegsgehältern wiederfinden. Nichtsdestotrotz reiht sich immerhin der Sozialpädagoge mit einem durchschnittlichen Einstiegsgehalt von 2.377 Euro ein [2].

 

Verdienstmöglichkeiten von Sozialpädagogen sind von vielen Einflussfaktoren abhängig

Auch wenn man sprichwörtlich über Geld nicht spricht und Gehalt einer Reihe, teilweise auch nicht objektiv erklärbaren Einflussfaktoren unterliegt, wollen wir dennoch versuchen, einen informativen Gehalts-Querschnitt aus einer Reihe sozialer Berufe zu ermitteln.

Entsprechend der Analyse der Einkommensdaten durch das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans Böckler Stiftung beträgt das durchschnittliche monatliche Bruttogehalt eines Sozialpädagogen mit staatlichem Hochschulabschluss (Diplom, Staatsexamen, Bachelor und Master) in einem Beschäftigtenverhältnis ohne Berücksichtigung von Sonderzahlungen und auf Basis einer 38-Stunden-Woche 2.985 Euro (aus [1]).

 

Gehalt und soziale Tätigkeitsbereiche

Das monatliche Einkommen von Sozialpädagogen variiert je nach Tätigkeitsbereich zwischen 2.438 Euro in weiterführenden Schulen oder in der Erwachsenenbildung und 3.242 Euro in öffentlichen Verwaltungen oder in der Sozialversicherung. Dazwischen liegen Heime mit 3.102 Euro und Kindergärten, Vor- und Grundschulen mit 2.748 Euro. Die Gehaltsunterschiede sind also durchaus beträchtlich.

Gehalt ist nicht gleich Gehalt

Das Gehalt von Sozialpädagogen ist also neben dem Berufsabschluss abhängig von

  • der Unternehmensgröße,
  • dem Tätigkeitsbereich,
  • dem Erwerbsstatus (Selbstständige / Angestellte / Beamte / Arbeiter etc.)
  • dem Geschlecht,
  • einer möglichen Tarifbindung des Arbeitgebers,
  • Berufserfahrungen,
  • der Art der Überstundenabgeltung, aber auch
  • dem Gehaltsgefälle zwischen Ost und West.

Attraktive Verdienstmöglichkeiten bestehen zudem für selbstständige Sozialpädagogen, die etwa beratend in der motivierenden Mitarbeiterführung, im Konfliktmanagement oder als Supervisor in großen Unternehmen tätig sind.

Vom Altenpfleger bis zum Kindertagesstättenleiter

Mit einem institutsinternen Abschluss einer Fernschule in der Praktischen Altenbetreuung, als Gesundheitsberater, Personal Coach oder in der Kindererziehung sind Sie für eine Tätigkeit im Sozialwesen gerüstet.

Auf Basis der Daten des Lohnspiegels werden für asugewählte soziale Berufsgruppen folgende durchschnittliche Bruttoeinkommen angegeben:SP_logo16_Tipp

  • Altenpfleger: 2.293 Euro
  • Erzieher: 2.594 Euro
  • Sozialpädagoge: 2.985 Euro
  • Sozialarbeiter:  3.148 Euro
  • Leiter Kindertagesstätte:  3.202 Euro
  • Sonstige Sozialberufe: 2.815 Euro

Ob die Daten im Einzelfall wirklich repräsentativ und belastbar sind, können wir Ihnen nicht versichern, da das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans Böckler Stiftung diese durch Onlinebefragungen ermittelt hat und nicht in jeder Berufsgruppe eine entsprechende Datendichte vorhanden sein kann. Dennoch liefern Ihnen die Angaben wichtige Anhaltspunkte.

Vergleich Sozialarbeiter Gehalt zum Heilerziehungspfleger Gehalt

Eines der größten und frei zugänglichen Gehaltsportale Deutschlands – das Internetportal Gehaltsvergleich.com von PersonalMarkt – stützt sich bei seinen Gehaltsvergleichen auf auf über 2 Mio. aktuelle Befragungs- und Erhebungsergebnisse aus mehr als 1.200 Berufen und über 60 Branchen. Auch hier ist die Datendichte in einigen Berufen noch nicht repräsentativ.

Die nachfolgenden Daten (aus [2]) spiegeln das bundesdurchschnittliche Gehalt wider, dass von Bundesland zu Bundesland, in Abhängigkeit von den Arbeitgebern oder unter Berücksichtigung von Berufserfahrungen dennoch sehr differenziert sein kann:

  • Familienpfleger: 1.917 Euro
  • Tagesmutter: 1.958 Euro
  • Heilerziehungspfleger: 2.294 Euro
  • Personal Trainer: 2.324 EuroSP_logo16_Tipp
  • Gesundheits- und Krankenpfleger: 2.431 Euro
  • Sozialpädagoge: 2.545 Euro
  • Sozialmanagement: 2.549 Euro
  • Sozialwirt: 2.855 Euro
  • Sozialarbeiter: 2.880 Euro
  • Mediator: 3.309 Euro
  • Heimleitung: 3.525 Euro

Monatliches Bruttogehalt als Sozialarbeiter in den Bundesländern*:

  • Baden Württemberg: 2.838 Euro
  • Bayern: 3.252 Euro
  • Berlin: 2.657 Euro
  • Brandenburg: 2.559 Euro
  • Bremen: 2.487 Euro
  • Hamburg: 2.957 Euro
  • Hessen: 3.066 Euro
  • Mecklenburg-Vorpommern: 2.839 Euro
  • Niedersachsen: 2.632 Euro
  • Nordrhein-Westfalen: 3.025 Euro
  • Rheinland-Pfalz: 3.322 Euro
  • Saarland: 3.189 Euro
  • Sachsen-Anhalt: 2.451 Euro
  • Sachsen: 2.307 Euro
  • Schleswig-Holstein: 2.937 Euro
  • Thüringen: 2.388 Euro

PRAXISTIPP! Lassen Sie sich dennoch durch Gehaltsportale die Augen nicht verkleistern. Prüfen Sie an Ihrem konkreten Beispiel die Daten direkt oder hinterfragen die Gehaltsstruktur bei Ihrem (zukünftigen) Arbeitgeber – dann sind Sie auf der sicheren Seite!

Verdienst im Sozialwesen wird (auch) von Kompetenz bestimmt

Haben Sie Ihr Fernstudium Sozialpädagogik / Soziale Arbeit mit einem Bachelor oder Master erfolgreich beendet, verfügen Sie über die Kompetenz für Führungs- und Managementaufgaben im Sozialwesen oder haben die Voraussetzungen, um eine bildungswissenschaftliche Laufbahn einzuschlagen.

Wenn Sie sich mit Ihrer in einem Fernstudium oder Fernlehrgang erworbenen Ausbildung selbstständig gemacht haben und fit sind, um in Wirtschaftsunternehmen oder anderen Einrichtungen zu den Themen Mitarbeiterführung, interne Kommunikation, Konfliktmanagement oder Supervision beratend tätig zu sein und / oder Seminare, Fortbildungen und Workshops durchzuführen, haben Sie es selbst in der Hand, mit Ihrem Können den Preis für Ihre Leistungen zu bestimmen.

Wenn Sie sich über einen Fernlehrgang bei einer Fernschule berufsbegleitend weitergebildet haben, einen institutsinternen Abschluss oder einen IHK-Abschluss im Sozialwesen erreicht haben und in einem Angestelltenverhältnis tätig sind, haben Sie die Grundlage für einen ansprechenden Verdienst gelegt.

Dass insbesondere in Pflegeberufen gute und anstrengende Arbeit auch trotz Mindestlohn nicht immer fair bezahlt wird, ist allerdings kein Geheimnis.

Informationsportale für Gehälter von A bis Z

Wenn Sie an detaillierten Informationen zu diesen Analysen interessiert sind, dann werden Sie fündig unter www.lohnspiegel.de sowie www.gehaltsvergleich.com.

FAZIT: Ihre beruflichen Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten steigen mit Ihrem erreichten Bildungsabschluss!

 

Quellenangaben:
[1]  WSI-Tarifarchiv der Hans-Böckler-Stiftung Dr. Reinhard Bispinck, Dr. Heiner Dribbusch (2016)
www.lohnspiegel.de [Eingesehen am 27.06.2016]

[2]  PMSG PersonalMarkt Services GmbH Hamburg; www.gehaltsvergleich.com [Eingesehen am 27.06.2016]

 


Bewerten:

Verdienstmöglichkeiten in sozialen Berufen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 3,88 / 5
(84 Bewertung)
Loading...