Fernstudium Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK)

Aus- und Weiterbildungspädagogen – übrigens mit der Einführung im Jahr 2009 ein noch sehr junger Fernstudium SozialpädagogikWeiterbildungsberuf – nehmen heute in der betrieblichen Berufsaus- und Fortbildung eine Schlüsselstellung ein und beeinflussen maßgeblich die Entwicklung junger und bildungshungriger Menschen.

Während früher unterstellt wurde, dass qualifizierte Fachkräfte auch in der Lage sind, ihr Wissen und Können an andere zu vermitteln, sichern heute kompetente Weiterbildungspädagogen mit Entertainment-Qualitäten in Unternehmen unter Berücksichtigung des technischen Wandels die innerbetriebliche Qualifizierung der Mitarbeiter und garantieren damit aktuelles Know how und Wettbewerbsfähigkeit. Sie moderieren Lernprozesse, koordinieren und beraten bei betrieblichen Bildungsprozessen und fungieren somit als Bildungscoach für die Mitarbeiter.

Neben der Ableitung berufspädagogischer Maßnahmen und der Auswahl der für die jeweilige Zielgruppe geeignetsten Lernmethoden begleiten Aus- und Weiterbildungspädagogen Azubis und Beschäftigte während ihres Lernzeitraumes und ermöglichen damit eine individuelle Förderung. Das Erkennen von Lernfortschritten, ein realistisches Feedback sowie die Planung unterstützender bzw. ergänzender Lehrmaßnahmen gehört ebenso zu den Aufgaben von Weiterbildungspädagogen wie lernbegleitende Gespräche, die Leitung von Lerngruppen oder die Moderation bei problematischen Situationen und Krisen.

Darüber hinaus spielen in der Aus- und Weiterbildung die Entwicklung und Optimierung von Prüfungen und leistungsgerechten Bewertungssystemen sowie Kostenkalkulationen und Wirtschaftlichkeitsbewertungen berufspädagogischer Maßnahmen eine wichtige Rolle. Auch ein zielgerichtetes Marketing (z. B. Ausbildungsmarketing), die Evaluierung von Bildungsmaßnahmen im Rahmen von Bildungscontrolling sowie ein nachhaltiges Qualitätsmanagement in der Aus- und Weiterbildung flankieren die

Aus- und Weiterbildungspädagogen arbeiten eng mit Ausbildern, der Belegschaft, der Personalleitung und der Geschäftsführung zusammen

Fakultative und obligatorische Seminare sind Lehrgangsbestandteil.

Karrierechancen als Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK):

Aus- und Weiterbildungspädagogen sind insbesondere in der innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildung der Belegschaft, bei Trägern der Aus-, Weiterbildung- bzw. Erwachsenenbildung (z. B. Volkshochschulen, Berufsschulen, Fernschulen, Abendschulen), bei Kammern, Behinderteneinrichtungen oder in der beruflichen Rehabilitation aktiv.

Sie ermitteln die Kompetenzen von Mitarbeitern, vergleichen diese mit den spezifischen ausbildungsrelevanten Erfordernissen und entwickeln individuelle Lernwege. Zudem engagieren sich Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagogen im Bereich des Bildungsmarketings, um etwa geeignete Auszubildende zu gewinnen. Bei der Einführung und Durchsetzung von Maßnahmen des Qualitätsmanagements spielen Weiterbildungspädagogen bei der Optimierung bestehender Bildungsangebote sowie von Prüfungs- und Beurteilungsmethoden, bei der Erstellung von Prüfungsaufgaben und im Konfliktmanagement eine zentrale Rolle.

Studienbeginn und Dauer des IHK Fernstudiums Aus- und Weiterbildungspädagoge:

Um den Fernkurs zum Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK) zu testen, können Sie 4 Wochen kostenlos und unverbindlich zur Probe studieren.

Der Pädagogik Fernlehrgang dauert bei einem wöchentlichen Zeitaufwand von 8 bis 10 Stunden 18 Monate. Sollten Sie mehr Zeit benötigen, können Sie eine kostenlose Zeitreserve von weiteren 9 Monaten in Anspruch nehmen.

Inhalte der Fortbildung zum Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK):

Die Weiterbildung zum IHK Aus- und Weiterbildungspädagoge umfasst mehrere, aufeinander abgestimmte Lernfelder.

Lernprozesse und Lernbegleitung

  • Lern- und Arbeitsmethodik
  • Rechtliche Grundlagen
  • Lern- und entwicklungstheoretische Grundlagen von Lernprozessen unter Beachtung von Lernpsychologie, Sozialpädagogik sowie jugend- und erwachsenspezifischer Einflussfaktoren
  • Auswahl und Einsatz von Medien (insbesondere Lernmedien)
  • Lern- und Entwicklungsberatung

Organisation und Planung beruflicher Bildungsprozesse

  • Gewinnung, Eignungsfeststellung und Auswahl von Auszubildenden
  • Einschätzung von Lernleistungen und Prüfungsabläufen
  • Berufspädagogische Begleitung von Fachkräften
  • Qualitätssicherung beruflicher Bildungsprozesse (z. B. Qualitätsverbesserung, Bildungscontrolling, Management von Bildungsprojekten)

Berufspädagogisches Handeln wie z. B.

  • in Lehrwerkstätten,
  • bei der Ausbildung von benachteiligten Zielgruppen,
  • in der überbetrieblichen Ausbildung,
  • in der Koordination arbeitsprozessintegrierter Ausbildung und andere anleitende und beratende Ausbilderfunktionen.

Voraussetzungen für Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK):

Um die Weiterbildung mit IHK Zertifikat beginnen zu können, sind folgende Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen:

  • Abschluss eines anerkannten, mindestens dreijährigen Ausbildungsberufs und eine mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung oder
  • Abschluss in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens zweijährige einschlägige Berufspraxis.

Zudem ist eine erfolgreiche Prüfung nach § 4 der Ausbilder-Eignungsverordnung („AdA-Schein“) oder eine äquivalente berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikation nachzuweisen.

Die Teilnahme an der Prüfung setzt keine Teilnahme an einem Lehrgang voraus.

Ausgeprägte soziale Kompetenzen, pädagogische Vorerfahrungen sowie eine spätere berufliche Mobilität sind vorteilhaft!

Kosten für die IHK Weiterbildung zum Aus- und Weiterbildungspädagoge:

Sofern Sie sich für die Weiterbildung interessieren, erfahren Sie die für den Fernkurs entstehenden Lehrgangsgebühren sowie sonstige anfallende Kosten entweder in den aktuellen Studienführern der Fernschule(n) entnehmen oder alternativ bei den Studienberatungen telefonisch erfragen.

Förderung des IHK Fernstudiums Aus- und Weiterbildungspädagoge:

Das IHK Fernstudium zum Aus- und Weiterbildungspädagoge ist nach AZWV / AZAV zertifiziert und für Arbeitssuchende durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % förderfähig.

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten und Zuschüssen finden Sie zudem auf unserer Webpräsenz.

Abschluss des Fernkurses zum Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK):

Die Teilnahme an der Weiterbildung zum Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK) wird Ihnen mit einem institutsinternen Abschluss-Zeugnis bescheinigt.

Nach Teilnahme an den Seminaren sowie dem erfolgreichen Absolvieren der IHK-Prüfung erwerben Sie ein anerkanntes IHK-Zertifikat.

Vorteile Fernlehrgang Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK):

Der Fernkurs ist für Sie geeignet, wenn Sie

  • sich als pädagogischer Berater selbstständig machen wollen und / oder
  • ihre bisheriges berufliches Tätigkeitsfeld z. B. als Ausbilder, Personalentwickler, Coach oder Dozent bei Weiterbildungsträgern erweitern möchten.

Sie möchten mehr über dieses Fernstudium erfahren?

Hier finden Sie alle Fernschulen, die Ihnen die Möglichkeit bieten, den Lehrgang Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK) zu absolvieren.

Infomaterial Anfordern

Empfehlung: Für einen besseren Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote unterschiedlicher Fernschulen empfehlen wir Ihnen, das Informationsmaterial aller Fernschulen des gewünschten Bereichs anzufordern und dann in aller Ruhe zu vergleichen.

FEB - Fernakademie für ErwachsenenbildungKostenfreies Infomaterial anfordern
HAF - Hamburger Akademie für FernstudienKostenfreies Infomaterial anfordern
ILS - Institut für LernsystemeKostenfreies Infomaterial anfordern
SGD - Studiengemeinschaft DarmstadtKostenfreies Infomaterial anfordern

Hinweis: Fast alle Fernschulen bieten Ihnen die Möglichkeit eines kostenfreien Probestudium, dieses beträgt in der Regel 4 Wochen. In dieser Zeit können Sie völlig unverbindlich testen ob Ihnen der Kurs liegt und Sie mit den Lehrmethoden zurechtkommen. Wir wünschen Ihnen bereits an dieser Stelle viel Erfolg mit Ihrem Fernstudium.

 

Gut zu wissen!

An einigen Hochschulen (z. B. Neubrandenburg) werden akademische Bachelor und Master SP_logo16_GutzuwissenStudiengänge entwickelt und angeboten, in denen berufspädagogische Weiterbildungsabschlüsse das Sprungbrett für hochschulische soziale Studien wie etwa zum Berufspädagoge Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik (B.A.) sein können.

Auch die Anschlussfähigkeit zur Laufbahn als Berufsschullehrer über den Erwerb des „Ausbilderscheins“ und berufspädagogischen Fortbildungsabschlüssen bis hin zu Bachelor- und Masterabschlüssen (z. B. Wirtschaftspädagogik, Berufspädagogik, Betriebliche Bildung) macht das Berufsfeld zunehmend attraktiv.

 

Folgende Fernkurse könnten für Sie auch von Interesse sein:


Fernstudium Aus- und Weiterbildungspädagoge (IHK)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 3,83 / 5
(18 Bewertung)
Loading...