Bachelor Studium für Erzieher (B.A.)

Sportfest_StollenDer berufsbegleitende Bachelor Studiengang Soziale Arbeit für Erzieher ermöglicht insbesondere staatlich erkannten Erziehern eine berufliche Weiterentwicklung und die Verwirklichung ihrer Karriereziele. Das akademische Sozialstudium knüpft inhaltlich direkt an die Erzieherausbildung an und befähigt die Studierenden für anspruchsvolle Tätigkeiten in den Berufsfeldern der Sozialen Arbeit / Sozialpädagogik sowie für Führungsaufgaben etwa in der Elementarpädagogik.

Im Erzieher Bachelor Soziale Arbeit erhalten die Studierenden einen umfassenden Einblick in die breit gefächerten Arbeitsfelder des Sozialwesens. In 18 Fachmodulen erlangen die Weiterbildungsteilnehmer die für Sozialarbeiter und Sozialpädagogen relevanten Kenntnisse in den Bereichen Recht, Pädagogik, Sozialmedizin, Psychologie und Ökonomie. Zudem erwerben sie spezifisches Fachwissen für eine klientel- und zielgruppengerechte Tätigkeit. Neben vielfältigem Methodenwissen erweitern die Studenten in den fachübergreifenden Modulen ihre Kommunikationsfähigkeit, bearbeiten Themen zur gesellschaftlichen Verantwortung Sozialer Arbeit, vertiefen ihre Kenntnisse im Projektmanagement und erlernen, ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeit und Freizeit (Work-Life-Balance) zu entwickeln.

Zentraler Bestandteil der Bachelor Ausbildung ist das Projektstudium, das parallel zu den ersten sechs Semestern des Studiengangs absolviert wird. In den Studienablauf sind flexible Praxisphasen mit einem Umfang von insgesamt 300 Stunden innerhalb von drei Jahren und in verschiedenen Handlungsfeldern Sozialer Arbeit integriert. Dieser konsequente Praxisbezug ermöglicht die schnelle Übertragbarkeit der neu erworbenen Kenntnisse in den Berufsalltag. Zudem können die Teilnehmer bereits während ihres Studiums eine Reihe sozialer Arbeitsgebiete kennenlernen und sich mehr Klarheit über ihre beruflichen Perspektiven verschaffen. Oft resultieren auch die Themen für die Bachelorarbeiten aus dem Projektstudium.

Das Bachelorstudium Soziale Arbeit für Erzieher ermöglicht den Studierenden, auch während der Studienzeit weiterhin berufstätig bleiben zu können. Allerdings dürfte es bei einer Vollzeitbeschäftigung schwerfallen, das Studium innerhalb der Regelstudienzeit abzuschließen. Daher ist eine Teilzeitbeschäftigung im Sozialwesen ideal, um Beruf, Qualifizierung und Familie optimal miteinander verbinden zu können.

 In der Regel nehmen die Teilnehmer einmal monatlich an einer zweitägigen Präsenzveranstaltung (meist freitags und samstags) in am Hochschulstandort in Lüneburg teil. Zudem sind im Studienverlauf Präsenzwochen zu absolvieren, die in aufgrund der lernfreundlichen Gruppengrößen in einer intensiven Studienatmosphäre stattfinden und für die die Studenten ggf. Bildungsurlaub in Anspruch nehmen können.
Zwischen den Präsenzphasen erarbeiten sich die Weiterbildungsteilnehmer selbstorganisiert die Lehrinhalte durch Lehrmaterialien eine internetbasierte Service- und Lernplattform, Fachliteratur oder Skripte) mit Unterstützung durch die Studiengangskoordination.

PRAXISTIPP! Im Anschluss können Sie die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiterin oder -arbeiter beziehungsweise Sozialpädagogin oder -pädagoge erwerben.

Karrierechancen Soziale Arbeit Bachelor für Erzieher (B.A.):

Das Soziale Arbeit Studium für Erzieher richtet sich insbesondere an Erzieher mit staatlicher Anerkennung und einer mindestens dreijährigen Berufserfahrung, die sich für die Leitung von Kindertagesstätten, eine berufliche Tätigkeit in anderen sozialen Berufsfeldern oder für den gehobenen Dienst bei öffentlichen Trägern (Allgemeiner Sozialer Dienst) qualifizieren möchten.

Als mögliche Arbeitsfelder für Absolventen des Erzieher Bachelors Soziale Arbeit kommen etwa in Frage:

Auch andere soziale Berufsgruppen wie etwa Sozialassistenten, Heilerziehungspfleger und Ergotherapeuten können nach Absolvierung eines Brückenkurses das Bachelorstudium Soziale Arbeit beginnen.

Studienbeginn und Dauer berufsbegleitender Bachelor Sozialarbeit für Erzieher (B.A.):

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang beginnt jeweils zum Wintersemester im Oktober. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester, da bereits Vorkenntnisse aus der Erzieherausbildung pauschal mit zwei Semestern anerkannt werden.

Eine Verlängerung des Bachelorstudiums ist bei beruflicher Vollzeittätigkeit möglich.

Studieninhalte Erzieher Bachelorstudium Soziale Arbeit (B.A.)

Die bereits während der Erzieherausbildung absolvierten Inhalte

  • Einführung in die Pädagogik
  • Sozial- und Ideengeschichte
  • Techniken pädagogischen Handelns
  • Einführung in die Psychologie
  • Orientierungspraktikum

werden angerechnet und werden nicht erneut als Lehrveranstaltung angeboten.

Die während des weiterbildenden Bachelor Studiums zu absolvierenden Studieninhalte sind modular aufgebaut:

  • Geschichte der Handlungsfelder Sozialer Arbeit und Theorien
  • Praxisbezogenes Studienprojekt mit ersten Erfahrungen in der praktischen Sozialen Arbeit
  • Grundlagenwissen Recht und Verwaltung als Rahmenbedingungen der Sozialarbeit
  • Empirische Forschungs- und Befragungsmethoden bei Beachtung der Anwendungsfelder Sozialer Arbeit
  • Grundlagenwissen zu den vielfältigen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit
  • Sozial- und Neuropsychologie zur Professionalisierung des psychologisch fundierten Wissens und Denkens
  • Sozialmedizinische Grundlagen für die praktische Arbeit mit Klienten
  • Methodisches Handeln in der Sozialarbeit und Sozialpädagogik
  • Gesellschaftliche Bedingungen (z. B. Ursachen, Entstehung und Auswirkungen sozialer Ungleichheit)
  • Handeln im kommunalen Raum (z. B. Sozialpolitik in Sozialräumen)
  • Ökonomische Bedingungen (Grundkenntnisse politische Ökonomie und Betriebswirtschaftslehre)
  • Aktuelle Entwicklungen (Trends in der Sozialen Arbeit wie z. B. Erziehungs- und Bildungspartnerschaften, Elterntrainings, kommunale Präventionsprogramme, Kooperation von Sozialarbeit und Stadtplanung)
  • Bachelormodul

Überfachliche Module

  • Person und Interaktion (Methoden- und Sozialkompetenzen)
  • Organisation und Veränderung (Grundlagen Kommunikation, Konfliktmanagement und Projektmanagement)
  • Gesellschaft und Verantwortung

Voraussetzungen Bachelor Studium Soziale Arbeit (B.A.):

Um den berufsbegleitenden Soziale Arbeit Studiengang absolvieren zu können, sind als Zugangsvoraussetzungen notwendig

  • eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannter Erzieher
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung (inkl. Anerkennungsjahr)

Mit der Absolvierung der Anpassungsweiterbildung / Brückenkurs ist das Bachelor Studium Soziale Arbeit möglich auch für

  • Sozialassistentinnen und -assistenten
  • Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger
  • Ergotherapeutinnen und –therapeuten

Damit kann das Soziale Arbeit Studium ohne Abitur absolviert werden.

Kosten Bachelorstudium Soziale Arbeit Erzieher (B.A.):

Für den berufsbegleitenden Bachelor entstehen Kosten für Studien- und Verwaltungsgebühren. Die Studiengebühren betragen derzeit 1.100 Euro sowie die Verwaltungsgebühren inklusive eines Semestertickets für Niedersachsen ca. 350 Euro pro Semester.

Fördermöglichkeiten:

In Abhängigkeit vom Bundesland Ihres Arbeitgebers können Studierende für die Teilnahme an Präsenzphasen Bildungsurlaub beantragen.

Abschluss:

Nach erfolgreicher Absolvierung des Bachelor Studiengangs Erzieher Soziale Arbeit erlangen Sie den anerkannten Titel  Bachelor of Arts Soziale Arbeit für Erzieher (B.A.), der die Absolventen für eine anspruchsvolle Tätigkeit im breiten Spektrum der Sozialen Arbeit, für eine Führungstätigkeit in Kindertagesstätten oder für ein weiterführendes Master Studium z. B. im Bereich Sozialmanagement oder Erziehungswissenschaften berechtigt.

Hochschulen Bachelor Studium Soziale Arbeit für Erzieher (B.A.):

Leuphana Universität Lüneburg

Gut zu wissen

Auch an der Frankfurt University of Applied Sciences können bereits erworbene Kompetenzen von staatlich anerkannten Erziehern von bis zu 30 Credits anerkannt werden und das sechssemestrige SP_logo16_GutzuwissenBachelor Vollzeitstudium Soziale Arbeit mit dem sogenannten AnKE-Anrechungsverfahren erleichtern.

Das AnKE-Verfahren ermöglicht auf Antrag die pauschale oder individuelle Anerkennung von Vorleistungen. Die pauschale Anerkennung kommt in Frage, wenn Interessenten ihre Ausbildung an einer sozialpädagogischen Fachschule für Sozialpädagogik in Hessen absolviert haben, die Ausbildung nicht länger als 5 Jahre zurückliegt und die staatliche Anerkennung als Erzieher vorliegt.

Die individuelle Anerkennung ist für diejenigen relevant, die ihre Erzieherausbildung in Deutschland und außerhalb Hessen nicht länger als vor 5 Jahren absolviert haben, eine staatliche Anerkennung als Erzieher oder Heilerziehungspfleger sowie Leitungstätigkeiten und umfangreiche Fort- und Weiterbildungen nachweisen können.

Im AnKE-Verfahren können folgende vier Module anerkannt werden:

  • Kinder- und Jugendhilferecht, Familienrecht
  • Pädagogische Bezüge der Sozialen Arbeit
  • Methoden und Konzepte in der Sozialen Arbeit
  • Entwicklung und Umsetzung von künstlerisch-medialen Projekten bzw. Entwicklung und Umsetzung von pädagogisch-didaktischen Projekten.


Bachelor Studium für Erzieher (B.A.)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,75 / 5
(4 Bewertung)
Loading...