Bachelor Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.)

Der Bachelor Fernstudiengang Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung ist kein grundlegender Studiengang sozialpaedagogik-31im Bereich der Sozialen Arbeit, sondern vertieft vordergründig das Fachwissen der Studierenden im Schwerpunkt Soziale Sicherung mit spezieller Ausrichtung auf Langzeitarbeitslosigkeit. Das Konzept des Studiengangs ist daher konsequent auf eine Tätigkeit im Berufsfeld Arbeitsvermittlung von Langzeitarbeitslosen zugeschnitten und richtet sich insbesondere an Mitarbeiter in Sozialämtern, Job-Centern, bei der ARGE und freien Trägern, aber auch an Interessenten, die eine Höherqualifikation in der sozialen Verwaltung anstreben.

Der interdisziplinäre Studiengang Soziale Sicherung zielt auf die Vermittlung von umfassenden Kompetenzen im Bereich der Jobvermittlung mit Hilfe ganzheitlicher Beratung von Langzeitarbeitslosen durch qualifizierte Fallmanager.

Im Studium werden Inhalte aus den Bereichen Soziale Arbeit, Gesundheit, Sozialwissenschaften und Wirtschaft bearbeitet, die in Kooperation mit kommunalen Trägern der Grundsicherung in Hessen speziell für Arbeitssuchende entwickelt wurden.

Neben der Befähigung zu einer qualifizierten sozialen Beratung und einer professionellen Gesprächsführung erhalten die Studierenden einen Überblick über soziale und kommunale Verwaltungen, die Chancen des Case Managements, Möglichkeiten der Rehabilitation und Integration, die gesellschaftlichen Aufgaben der Inklusion, zur Berufsethik sowie sozialwissenschaftli­che Grundlagen, um soziale und familiäre Notsituationen und Exklusionsprozesse zu verstehen und einzuordnen.

Sie erlernen, regionale Arbeitsmärkte zu analysieren und Bedarfe zu erfassen, Mitarbeiter erfolgreich zu führen, ökonomische Prozesse und Verwaltungshandeln kompetent zu begleiten, Dokumentationen oder Statistiken zu erstellen und Handlungserfordernisse abzuleiten sowie Qualitätsmanagement und Controlling in Sozialen Unternehmen und Verwaltungen (Non Profit Unternehmen) gezielt anzuwenden und durchzusetzen.

Absolventen des Fernstudiengangs Soziale Sicherung können das Sozial-, Leistungs- und Verwaltungsrecht sicher anwenden und sind in den Bereichen der Grundsicherung, des SGB II, der Schuldnerberatung und weiterer Rechtsgebiete in der Grundsicherung wie z. B. Familien- oder Migrationsrecht fachlich fit.

Mit umfangreichem Wissen in der Gesundheitsprävention und der Lebensweltorientierung sowie im Umgang mit psychischen Erkrankungen oder Abhängigkeiten wie Alkohol sind die Studierenden in der Lage, in (fast) allen Situationen angepasst zu reagieren, familienorientiert unterstützend zu beraten und gesetzliche Anforderungen ggf. unter Beachtung von individuellen Entscheidungsspielräumen durchzusetzen.

Die Studierenden absolvieren neben der Aneignung von grundlegendem und fachspezifischem theoretischen Wissen betriebliche Studienphasen, in denen sie praxisaktuelle Aufgaben aus ihrem beruflichen „Tagesgeschäft“ bearbeiten.

PRAXISTIPP! Eine erfolgreiche Bewältigung des Fernstudiengangs erfordert eine wöchentliche Studienzeit von etwa 25 Stunden sowie eine Studienbelastung von 49 Wochen pro Jahr!

Karrierechancen mit dem Bachelor Soziale Sicherung

Der Bachelor Studiengang befähigt die Absolventen zur Übernahme von Leitungspositionen im Bereich der Arbeitsvermittlung.

Zudem können die Absolventen bei Bildungs- und Beschäftigungsträgern im Bereich der Beschäftigungsförderung, der Berufsvorbereitung und Jugendberufshilfe, in der Bildungsbegleitung, bei Arbeitslosenberatungsstellen oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation sowie Wohnungslosenhilfe tätig sein.

Studienbeginn und Dauer Bachelor Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.)

Der berufsbegleitende duale Bachelor Studiengang beginnt jeweils mit dem Wintersemester. Die Studiendauer beträgt 3,5 Jahre bzw. 7 Semester.

Studieninhalte Bachelor Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.)

Der Bachelor Studiengang Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.) besteht zu 75 % aus onlinebasiertem Selbststudium sowie zu 25  % aus Präsenzveranstaltungen.

Die Studieninhalte werden in 17 Online-und 7 Präsenz-Modulen sowie 2 Praxis-Projekten vermittelt:

  • Professionelle Gesprächsführung, Beratung und Coaching im Bereich sozialer Sicherung, in arbeitsmarktbezogenen Fragestellungen sowie im Kontext kommunalen Verwaltungshandelns,
  • Case-Management zum Umgang mit sozialen und familiären Notlagen und Exklusionsprozessen,
  • Sozial- und Verwaltungsrecht (mit Vertiefungen im SGB II, III, VIII und XII) sowie Beratung und Vermittlung arbeitsloser Menschen,
  • Arbeitsmarkttheoretische Perspektiven / Strategiebereiche regionaler, nationaler und internationaler Sozial- und Arbeitsmarktpolitik,
  • Organisation, Personal– und Managementkonzepte in sozialen Institutionen sowie in der öffentlichen Verwaltung,
  • Betriebswirtschaftslehre,
  • Projektmanagement mit Praxisprojekten,
  • Netzwerkarbeit, Public Governance und sozialräumliche Perspektiven,
  • Öffentliche und betriebliche Gesundheitsförderung im Kontext von Arbeit und Arbeitslosigkeit
  • Praxisphasen
  • Bachelorarbeit

Voraussetzungen Studium Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.)

Für dual Studierende werden Fachhochschulreife oder alternativ die Allgemeine Hochschulreife sowie ein abgeschlossener Studienvertrag mit einem Kooperationspartner (kommunales Job-Center) der Hochschule Fulda vorausgesetzt.

Bei berufsbegleitend Studierenden sind die Fachhochschul- oder Allgemeine Hochschulreife sowie eine berufliche Tätigkeit bei Trägern der Grundsicherung, der ARGE, dem Job-Center oder in der Sozialverwaltung Zulassungsvoraussetzung.

Kosten Bachelor Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.)

Studierende haben neben dem Sozialbeitrag von ca. 100 Euro pro Semester noch 65 Euro pro Online-Modul (insgesamt 17 Online-Module) an Kosten zu zahlen.

Fördermöglichkeiten Bachelor Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.)

Über mögliche Förderungen und Zuschüsse für die Absolvierung des Bachelor Fernstudiengangs Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.) können Sie sich hier auf unserer Webpräsenz oder im Detail auf unserer Homepage www.fernstudium-fernschulen.de umfassend informieren.

PRAXISTIPP! Bei dual Studierenden beteiligen sich die Job-Center, die die Bewerber vorschlagen und in einem Auswahlverfahren mit der Hochschule auswählen, an der Studienfinanzierung!

Abschluss Fernstudium Bachelor Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.)

Das duale Bachelor Studium schließt mit dem staatlich anerkannten Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) ab, der für einen Zugang zum gehobenen Dienst oder einem weiterführenden Master Studium berechtigt.

Schulen Studium Bachelor Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.)

Hochschule Fulda

Gut zu wissen

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg hat einen generalistisch angelegten Bachelor Studiengang Arbeit, Integration und soziale Sicherung (B.A.) im Programm, der sich in 6 Semestern mit Fragen der SP_logo16_Gutzuwissenarbeitsmarktbezogenen und sozialen Integration von überwiegend langzeitarbeitslosen Menschen sowie jungen Menschen an der Schwelle ins Erwerbsleben beschäftigt. Die Absolventen können in allen Bereichen der sozialen Arbeit tätig werden, sind aber auf den qualifizierten Umgang mit Arbeitslosen und Berufseinsteigern sowie deren Wieder- oder Ersteingliederung in den Arbeitsmarkt spezialisiert.

Neben dem Bereich der Sozialen Arbeit beschäftigen sich auch rechtswissenschaftliche Studiengänge (z. B. Universität Bonn) mit dem Thema Arbeit und Soziale Sicherung. Diese Qualifizierungen richten sich an Studierende mit einem besonderen Interesse für das Arbeits- und Sozialrecht und deren gesellschaftlicher Bedeutung sowie Bezügen zu anderen Rechtsgebieten, haben aber nicht vordergründig die sozialpädagogische Sichtweise auf arbeitsmarktrelevante Problematiken von Langzeitarbeitslosen im Blick.


Bachelor Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (B.A.)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,00 / 5
(19 Bewertung)
Loading...