Fernstudium Palliativbegleiter

Der angemessene Umgang mit unheilbar kranken und sterbenden Menschen ist Bestandteil unseres Pallitivvereintäglichen Lebens, auch wenn das Thema Tod gerne verdrängt wird. Eine einfühlsame Sterbebegleitung erleichtert sowohl für Sterbende als auch für Angehörige die Vorbereitung und die Umgang mit dem Tod.

Vorab: Palliativmedizin und Palliativpflege hat nicht die Heilung von Krankheiten oder die Verlängerung der Lebensdauer durch den medizinischen Fortschritt um jeden Preis zum Ziel, sondern stellt die Linderung von Leiden im Endstadium von Menschenleben durch Beistand, Trost, Zuwendung, rücksichtsvolle Begleitung in einer vertrauten Umgebung und Schmerzfreiheit in den Mittelpunkt. Palliative Care beinhaltet alle möglichen Maßnahmen für die Erhaltung und Erhöhung der Lebensqualität, unabhängig davon, wie krank oder schwach ein Mensch ist.

Die Phase vor dem Tod wird oft von Krankheit und Leiden des Sterbenden, aber auch von Verlustängsten, Ohnmacht und Unsicherheiten der Angehörigen beherrscht. Gerade während dieser schweren Zeit kann für alle Beteiligten eine einfühlsame Betreuung und Begleitung hilfreich sein.

Der Sterbebegleitung Fernlehrgang vermittelt den Umgang mit den medizinischen, psychischen, sozialen, ethischen und kommunikativen Herausforderungen der letzten Lebensphase. Dabei steht das sensible Erkennen von Problemen und Belastungen in der palliativen Betreuung wie die Wahrnehmung von Lebenswirklichkeiten, die ehrliche Begegnung zwischen Betroffenen und Betreuer sowie Seelsorge ebenso im Mittelpunkt wie Angehörigengespräche, Biografiearbeit und die Ermittlung von Wünschen bzw. Ritualen für eine würdevolle Bestattung. Auch nach der Beerdigung leisten Palliativbegleiter Trauerarbeit mit den Nahestehenden und verhelfen ihnen, Zeiten der Stille auszuhalten, ins Leben zurück zu finden und wieder eigene Lebensziele zu entwickeln.

Anhand von verschiedenen Fallbeispielen und praxisbezogenen Aufgaben setzen sich die Studierenden intensiv mit den vielfältigen Fragen, Problemen und Geschichten im Umfeld von Krankheit, Sterbeprozessen und Tod auseinander. Der Fernkurs beleuchtet etwa Rechts- und Ethikfragen wie etwa Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen, Selbstbestimmung, Sterbehilfe sowie die Gesetzesgrundlagen der Hospiz- und Palliativversorgung.

Insbesondere für im Sozial- und Gesundheitswesen oder in ambulanten Hospizvereinen ehrenamtlich Tätige hilft der Palliativbegleiter Fernkurs, die eigene Rolle in diesem Prozess zu verstehen sowie das Netzwerk Palliative Care in Ehrenamt und Profession zu nutzen, aber auch eigene Grenzen durch kollegiale Fallbesprechungen, Beratungen und Supervision zu erkennen und Überlastungen zu vermeiden.

TIPP! Der Lehrgang wurde von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) entwickelt und berücksichtigt die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland und die WHO-Definition von Palliative Care.

Karrierechancen als Sterbebegleiter:

Der Fernlehrgang als Palliativbegleiter ist insbesondere als Zusatzqualifikation für Mitarbeiter in den Bereichen Pflege, Medizin, Therapie, Psychologie, Seelsorge sowie im Gesundheits- und Sozialwesen geeignet, die täglich mit Abschied, Tod und der Endlichkeit des Lebens konfrontiert werden. Zudem kann der Fernkurs für diejenigen Menschen hilfreich sein, die sich aus privatem Interesse Kenntnisse zur palliativen Betreuung und Begleitung aneignen, den eigenen Blickwinkel erweitern oder sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit in Hospizdiensten qualifizieren möchten.

Beginn und Dauer des Lehrgangs zum Sozialtrainer:

Weiterbildungsinteressenten können den Palliativbegleiter Fernkurs jederzeit beginnen und innerhalb von 4 Wochen kostenfrei und unverbindlich testen. Die Lehrgangsdauer beträgt 12 Monate, wenn Sie wöchentlich 8 bis 10 Stunden Studienzeit investieren.

Studieninhalte im Fernkurs zum Palliativbegleiter:

  • Sterben und Palliative Care betrifft uns alle
  • Kranksein, Sterben, Tod und Trauer als psychosoziale Herausforderung
  • Wahrnehmung von Bedürfnissen Schwerstkranker und Sterbender sowie deren Begleitung
  • Allgemeine und spezielle Probleme bei Menschen mit Demenzerkrankungen
  • Begleitung von betroffenen Angehörigen
  • Ethisch denken, entscheiden und handeln
  • Rechtliche Fragen und Aspekte
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit
  • Palliative Care und der Sinn der Lebens
  • Annäherungen an den Tod: Philosophie, Wissenschaft, Literatur, Kunst und Humor
  • Self Care

Voraussetzungen für die Absolvierung der Palliativbegleiter Weiterbildung:

Um als Sterbebegleiter tätig sein zu können, sollten Interessenten ein Mindestalter von 23 Jahren und einen mittleren Bildungsabschluss haben. Darüber hinaus sind Empathie, Kommunikationsfähigkeit und ein offener Umgang mit Menschen sowie Berufserfahrung in pädagogischen, sozialen oder therapeutischen Bereichen von besonderem Vorteil.

Kosten der Sterbebegleiter Weiterbildung:

Die Lehrgangsgebühren für die Weiterbildung zum Palliativbegleiter finden Sie in den aktuellen Studienführern der Fernschulen oder direkt bei den Studienberatungen. Die Kosten für das Seminar sind in den Kursgebühren bereits enthalten.

Zuschussmöglichkeiten:

Das Palliativbegleiter Fernstudium ist AZAV zertifiziert und kann mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bis zu 100 % gefördert werden. Andere Weiterbildungsinteressenten haben die Möglichkeit, die Kosten für beruflichen Zwecken dienenden Fortbildungen als Werbungskosten oder Sonderausgaben im Rahmen ihrer Steuererklärung steuermindernd geltend zu machen.

Weitergehende Informationen zu Förderungen und Zuschüssen finden Sie zudem auf unserer Webpräsenz.

Abschluss Sterbebegleitung Fernstudium:

Lehrgangsabsolventen erwerben nach erfolgreicher Bearbeitung aller Einsendeaufgaben ein institutsinternes Abschlusszeugnis Palliativbegleitung sowie nach Absolvierung des dreitägigen Seminars ein Zertifikat als Palliativbegleiter. Das Zertifikat bestätigt zudem die Anerkennung der Lerninhalte durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin.

Vorteile des Sterbebegleiter Fernstudiums:

Der Fernkurs zum Palliativbegleiter reagiert auf steigende Bedarfe im Bereich der Sterbebegleitung und eignet sich besonders für Menschen, die

  • bereits in diesem Berufsfeld tätig sind und sich beruflich weiterbilden wollen,
  • familiär betroffen sind und mit derartigen Belastung besser umgehen möchten oder
  • sich ehrenamtlich in ambulanten Hospizdiensten engagieren und sich fachlich vorbereiten wollen.

Sie möchten mehr über dieses Fernstudium erfahren?

Hier finden Sie alle Fernschulen, die Ihnen die Möglichkeit bieten, den Lehrgang Palliativbegleiter zu absolvieren.

Infomaterial Anfordern

Empfehlung: Für einen besseren Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote unterschiedlicher Fernschulen empfehlen wir Ihnen, das Informationsmaterial aller Fernschulen des gewünschten Bereichs anzufordern und dann in aller Ruhe zu vergleichen.

APOLLON - Hochschule der GesundheitswirtschaftKostenfreies Infomaterial anfordern
FEB - Fernakademie für ErwachsenenbildungKostenfreies Infomaterial anfordern
HAF - Hamburger Akademie für FernstudienKostenfreies Infomaterial anfordern
ILS - Institut für LernsystemeKostenfreies Infomaterial anfordern
SGD - Studiengemeinschaft DarmstadtKostenfreies Infomaterial anfordern

Hinweis: Fast alle Fernschulen bieten Ihnen die Möglichkeit eines kostenfreien Probestudium, dieses beträgt in der Regel 4 Wochen. In dieser Zeit können Sie völlig unverbindlich testen ob Ihnen der Kurs liegt und Sie mit den Lehrmethoden zurechtkommen. Wir wünschen Ihnen bereits an dieser Stelle viel Erfolg mit Ihrem Fernstudium.

 

Gut zu wissen!

Palliativ- oder Sterbebegleiter ist kein Beruf, sondern eine Qualifikation, die durch spezielle SP_logo16_GutzuwissenWeiterbildungen erlangt werden kann. So bieten etwa die Malteser in Deutschland Module zu den Themen Palliativbegleitung, Palliative Care und Umgang mit Trauer an.

TABEA e.V. Berlin hat Grundkurse (80 ÜE) und eine Große Trauerbegleitung (225 ÜE) sowie Kurse zum Aufbau eines Trauer-Cafes bzw. einer Trauergruppe sowie zum Thema Palliative Care / Palliativmedizin im Programm.

Kenntnisse im Bereich Palliative Care spielen auch in den Lehrgängen

eine Rolle. Zudem können Fernstudien in den Bereichen

ebenfalls von Interesse sein.


Fernstudium Palliativbegleiter
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,33 / 5
(18 Bewertung)
Loading...