Fernstudium Pflegepädagogik (B.A.)

Hinweis vorab: Aktuell werden keine akademische Fernstudiengänge im Bereich Pflegepädagogik angeboten. Berufsbegleitende, berufsintegrierende und Vollzeitstudiengänge können Sie jedoch absolvieren, sofern Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.

Central Park_JahresringePflegepädagogen sind hinsichtlich ihres Aufgabenfeldes vergleichbar mit Berufsschullehrern und benötigen neben umfassenden pflegefachlichen, pflegewissenschaftlichen und gesundheitswissenschaftlichen Fachkenntnissen auch ein fundiertes und vertieftes Wissen in der Pädagogik und Didaktik. Dies umfasst sowohl Theorien des Lernens, der Bildung und der Erwachsenenbildung, aber auch Konzepte zum Lernen, der Bildung, Ausbildungs- und Lehrplangestaltung sowie dem Unterricht im Pflege- und Gesundheitsbereich.

Das Bachelor Fernstudium ermöglicht ausgebildeten und berufserfahrenen Pflegenden die Vorbereitung auf eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Arbeitsfeldern im Gesundheits- bzw. Pflegewesen. Im Pflegepädagogik Studium erwerben Studierende grundlegendes Wissen zu den Bildungs-, Pflege- und Gesundheitswissenschaften, der Psychologie, Ethik, praxisorientiertes Theorie- und Anwendungswissen des Lehrens, Anleitens und Beratens sowie besondere Kompetenzen im Projekt- und Qualitätsmanagement. Zudem werden die Studierenden befähigt, ihre eigene Lern- und Berufsbiografie kritisch zu reflektieren sowie Methoden zur Weiterentwicklung der pflegepädagogischen Forschung gezielt anzuwenden.

Bei den im Bachelor-Studiengang Pflegepädagogik behandelten Schwerpunkten im Bereich der Gesundheitswissenschaften setzen sich die Studierenden mit den somatischen, psychischen und sozialen Bedingungen von Gesundheit und Krankheit auseinander.

Der Studiengang Pflegepädagogik vermittelt wissenschaftlich fundiertes Wissen für das Verständnis und die Evaluation pflegepädagogischer Fragestellungen sowie eine Position für eine professionelle Selbstreflexion pädagogischen Handelns. Zudem werden Kompetenzen im Bereich der Forschungsmethoden mit Schwerpunkt qualitative und quantitative Forschung zur Weiterentwicklung der pflegepädagogischen Forschung vermittelt.

An Hand der didaktische Konzeption des Studiengangs sollen sich die Studierenden mit aktuellem und zukünftigem Handeln begründet auseinander setzen und im Lernprozess vielfältige wissenschaftliche Erklärungen kennenlernen sowie deren Nutzen für einzelne pädagogische Fallbeispiele einschätzen und erproben.

Absolventen sind in der Lage, Lehr- und Lernprozesse in der gesundheitlichen Aus-, Fort- und Weiterbildung wissenschaftlich fundiert, teilnehmerorientiert und kontextbezogen zu planen, durchzuführen und weiterzuentwickeln. Sie können Auszubildende und Pflegefachkräfte zu Themen der Weiterbildung beraten und fördern sowie aktiv an Beratungs- und Qualitätsentwicklungsprozessen in Bildungseinrichtungen mitarbeiten.

PRAXISTIPP! Für eine Lehrertätigkeit an öffentlichen Berufsschulen wird bundesweit ein Master Abschluss erwartet, den Interessenten durch einen aufbauenden lehrerbildenden Masterstudiengang Pflegepädagogik (MPP) erlangen können.

Karrierechancen als Pflegepädagoge

Der Pflegepädagogik Bachelorstudiengang qualifiziert Absolventen für anspruchsvolle pädagogische Tätigkeiten in Aus- und Weiterbildungsstätten des Gesundheitswesens und in Berufsfachschulen, in der innerbetrieblichen Fortbildung in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, der betrieblichen Ausbildung, aber auch für Beratungen in ambulanten Pflegestützpunkten, die Unterstützung von Forschungsprojekten, die Projekt- und Entwicklungsarbeit in pädagogischen Arbeitsfeldern von Gesundheitseinrichtungen sowie die gesundheitliche Bildung für Patienten und deren Angehörigen. Pflegepädagogen sind in der Lage, Präventionsprogramme zu konzipieren und umzusetzen sowie präventive Gesundheitsberatung in Kindertagesstätten und Schulen durchzuführen.

Zudem können Sie als Absolvent eines Bachelorstudium ein Masterstudium aufnehmen und Ihre Aus- und Weiterbildung entsprechend Ihrer Interessen spezifizieren.

Studienbeginn und Dauer Studium Pflegepädagogik (B.A.)

Den Bachelor Fernstudiengang Pflegepädagogik (B.A.) können Sie in der Regel zum Wintersemester beginnen. Die Regelstudienzeit beträgt zwischen 6 und 9 Semestern inkl. eines Praxissemesters.

Studieninhalte Fernstudium Pflegepädagogik (B.A.)

  • Wissenschaftliche Basiskompetenzen in Pflege, Gesundheit und Bildung
  • Handlungsfelder der Pflegepädagogik und ihrer Bezugswissenschaften
  • Entwicklungslinien und Forschungsbezüge der Disziplinen
  • Pflegepädagogik in Theorie und Praxis von Pflege und Gesundheit
  • Pflegepädagogik im Feld von Ausbilden, Beraten, Prüfen und Evaluieren
  • Pflegepädagogische, pflegewissenschaftliche und gesundheitswissenschaftliche Handlungskompetenzen
  • Abschluss-Studium mit Bachelorarbeit

Als Wahlpflichtfächer sind in Abhängigkeit vom jeweiligen Anbieter Themen möglich wie

  • Casemanagement
  • Gerontologie
  • Forschung und Entwicklung in der Pflegepraxis
  • interkulturelles Training.

 Voraussetzungen Studium Pflegepädagogik (B.A.)

Interessenten können zum Pflegepädagogik Bachelor-Studium zugelassen werden, wenn diese

  • über eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife oder einen gleichwertigen Schulabschluss) verfügen oder
  • ohne Hochschulzugangsberechtigung beruflich qualifiziert sind (Studium ohne Abitur) oder
  • eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger / Krankenschwester, Altenpfleger, Heilerziehungspfleger, Hebamme oder ggf. Ergotherapeut erfolgreich abgeschlossen haben.

Kosten Studium Pflegepädagogik (B.A.)

Die für Pflegepädagogik Studiengänge entstehenden Studiengebühren oder ggf. sonstige Kosten können Sie den aktuellen Webpräsenzen der Hochschulen und -universitäten entnehmen oder bei der jeweiligen Studienberatung erfragen.

Fördermöglichkeiten Studium Pflegepädagogik (B.A.)

Weitergehende Informationen und Tipps zu möglichen Förderungen und Zuschüssen für Ihr Bachelor Studium Pflegepädagogik erhalten Sie hier auf unserer Webpräsenz, bei der Studienberatung der Hochschulen oder ausführlich auf unserer Homepage www.fernstudium-fernschulen.de.

Abschluss Studium Pflegepädagogik (B.A.)

Das Bachelorstudium Pflegepädagogik schließt mit dem international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts Pflegepädagogik ab, der Sie zu einem weiterführenden Master Studium berechtigt.

Hochschulen Studium Pflegepädagogik

Berufsbegleitend:

  • Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
  • Katholische Hochschule Freiburg: Berufspädagogik im Gesundheitswesen
  • Hochschule für Technik und Sozialwesen Ravensburg-Weingarten

Gut zu wissen

Die Technische Hochschule Deggendorf hat einen berufsbegleitenden Bachelor Studiengang Pflegepädagogik (B.A.) im Programm, den beruflich Vorgebildete in einer Regelstudienzeit von 9 Semestern absolvieren können.SP_logo16_Gutzuwissen

Bildung und Beratung Bethel Bielefeld bietet in Kooperation mit der Fachhochschule Münster einen 6-semestrigen berufsbegleitenden Bachelor Studiengang Berufspädagogik im Gesundheitswesen (B.A.) – Berufliche Fachrichtung Pflege an, der beruflich qualifizierte Absolventen für Tätigkeiten als Schulassistent oder in stationären und ambulanten Einrichtungen als Praxisanleiter befähigt.

An der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf ist es möglich, das berufsintegrierende Studium Berufspädagogik, Pflege und Gesundheit (M.A.) aufzunehmen, das auf eine typische Lehrertätigkeit in den beruflichen Ausbildungen abzielt.

Die Universität Kassel und die Hochschule Fulda ermöglichen mit ihrem gemeinsamen konsekutiven Masterstudiengang Pädagogik und Pflege für Gesundheitsberufe (M.A.) in einer Regelstudienzeit von 4 Semestern (auch Teilzeit möglich) in modularisierter Form Gesundheitswissenschaften oder Humanbiologie an der FH Fulda sowie Berufspädagogik und Fachdidaktik an der Universität Kassel zu studieren.


Fernstudium Pflegepädagogik (B.A.)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,07 / 5
(15 Bewertung)
Loading...