Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (M.A.)

Der weiterbildende Master Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist ein anwendungsorientierter Studiengang, der auf einer personen- und prozessorientierten Beziehungsarbeit an der Schnittstelle von Gesundheit, Krankheit und Behinderung beruht. Er reagiert auf den deutlich steigenden Bedarf an sozialtherapeutischer Kompetenz insbesondere für sozial benachteiligte Bevölkerungsschichten und die gesundheitsökonomische Bedeutung von Erkrankungen, die von qualifizierten Sozialarbeitern mit diagnostischem, teilhabeorientiertem und organisationsbezogenem Wissen sowie spezifischen Methodenkompetenzen und therapeutische Qualitäten bearbeitet werden können. Zudem spielt die frühzeitige und nahtlose Moderation zwischen unterschiedlichen Kostenträgern und Leistungserbringern zur Teilhabe am gemeinschaftlichen Leben eine zentrale Rolle.

Ziel des Weiterbildungsstudiengangs ist es, aktuelle Ansätze der Sozialen Arbeit mit dem Gesundheits- und Rehabilitationswesen sowie sonstigen therapeutischen Arbeitsfeldern zu verbinden und geeignete Konzepte und Methoden praktisch anzuwenden.

Die Studierenden werden dazu befähigt, vielfältige Methoden in den Bereichen Prävention, Therapie, Rehabilitation, Nachsorge sowie der Fall- und Systemsteuerung sicher in der Praxis anzuwenden und zu evaluieren. Zudem wird das bereits erworbene Wissen im Bereich der empirischen Sozialforschung und des Qualitätsmanagements vertieft und erweitert. Darüber hinaus lernen die Studierenden, ihre spezialisierten klinischen Kenntnisse und therapeutisch-sozialarbeiterische Handlungskompetenzen in das Gesundheits- und Sozialwesen zu übertragen und Führungs- und Leitungspositionen in Institutionen auszuüben.

Die Studierenden werden im Masterstudium dazu befähigt, selbstständig und eigenverantwortlich psychosoziale Beratungsgespräche und Behandlungen mit dem Ziel zu führen, besonders belastete, psychisch gestörte und chronisch psychisch-psychosomatisch erkrankte und behinderte Kinder und Jugendliche sowie deren Bezugspersonen (hard-to-reach Klienten) therapeutisch und (sozial-)pädagogisch zu fördern. Dies schließt therapeutisch-sozialarbeiterisches Bedingungs- und Interventionswissen ebenso ein wie die Herausbildung von methodischen, personalen und Forschungskompetenzen sowie die Entwicklung einer ethisch professionellen Identität.

Der Weiterbildungsstudiengang bildet qualifizierte Fachkräfte für therapeutische Arbeitsfelder und teilhabeorientierte Einsatzgebiete im Gesundheitswesen aus und hat zudem Ziel, mit den zu bearbeitenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten die methodischen Ansätze in der Beratung, Behandlung und Gesundheitsförderung weiterzuentwickeln.

Praxistipp! Studiengänge im Bereich Klinische Sozialarbeit vermitteln teilweise gleiche bzw. ähnliche Inhalte, fokussieren jedoch auf Menschen in allen Altersbereichen, die um ein würdevolles Leben kämpfen und dabei oft an gesellschaftlichen und institutionellen Grenzen scheitern.

Karrierechancen mit einem Master Studium Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (M.A.):

Mit einem abgeschlossenen sozialen Master Studium können Absolventen in ambulanten, teilstationären und stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie, der Kinder- und Jugendhilfe, in kinder- und jugendpsychiatrischen Diensten, Erziehungs- und Beratungsstellen, Fach-, Akut- und Rehabilitationskliniken für Kinder und Jugendliche sowie in Einrichtungen und Praxen, deren Wirkungsbereich Probleme mit Gewalt, Missbrauch, Abhängigkeit und Straffälligkeit einschließt (z. B. Suchthilfe,  Kindeswohlgefährdung, Resozialisierung) tätig sein.

Sofern Sie sich zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten qualifizieren, ist auch eine Niederlassung im vertragsärztlichen System möglich.

Mit einem Masterabschluss sind Absolventen zudem für den höheren Dienst oder für eine Promotion qualifiziert.

Studienbeginn und Dauer Master:

Der Master Studiengang ist als Teilzeitstudium absolvierbar und kann jeweils zum Wintersemester (Beginn 1. März) begonnen werden. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester.

Inhalte Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Master (M.A.):

  • Theoretische Grundlagen im Richtlinienverfahren
  • Störungsspezifische Ausbildung
  • Therapeutische Basisfertigkeiten
  • Grundlagen therapeutisch orientierter sozialer Arbeit
  • Wahlpflichtfach (1 aus 2):
    Störungsspezifische Ausbildung
    Psychodynamische Behandlungskonzepte und –techniken I
  • Gesundheits- und Sozialmanagement
  • Praxisforschungsprojekt I und II
  • Wahlpflichtfach (1 aus 2):
    Störungsübergreifende Therapie-Settings
    Behandlungskonzepte und –techniken II
  • Wahlpflichtfach (1 aus 2):
    Methodenübergreifende Behandlungskonzepte
    Schwierige Behandlungskonstellationen
  • Wahlpflichtfach (1 aus 2):
    Behandlungen im Richtlinienverfahren zu Lasten der GKV
    Grundausbildung Familientherapie / systemische Therapie
  • Wahlpflichtfach (1 aus 2):
    Supervision im Richtlinienverfahren
    Supervision in der Familientherapie / systemischen Therapie
  • Masterprojekt

Voraussetzungen Master Studium Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (M.A.):

Für die Aufnahme des Master Studiengangs gelten folgende Zugangsvoraussetzungen:

  • Berufsakademie-Abschluss oder
  • Diplom oder
  • Master in Soziale Arbeit / Sozialpädagogik an einer FH oder Universität oder
  • ein Hochschulabschluss nach Maßgabe der nach dem PsychThG von den Landesprüfungsämtern genehmigten Studienabschlüsse für die Zulassung zur Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Sozialpädagogik, Pädagogik, Psychologie).

Kosten Master Studium Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (M.A.):

Beim Teilzeit Master Studiengang entrichten die Studierenden monatliche Studiengebühren und eine einmalige Gebühr für die Einstufungsprüfung am Ende des 6. Semesters.

Fördermöglichkeiten: 

Für die Absolvierung des Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Master Studiums können sich Studierende bei der Hochschule nach Möglichkeiten der Studienfinanzierung erkundigen oder werden auf unserem Internetportal www.fernstudium-fernschulen.de fündig.

Abschluss: 

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Master Studiengangs Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erlangen Sie den anerkannten akademischen Titel Master of Arts Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (M.A.), der Sie für den höheren Dienst qualifiziert oder für eine Promotion berechtigt.

Hochschule Master Studium Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (M.A.): 

Hochschule Mittweida in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Institut für methodenübergreifende Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (SIMKI) e.V.

Gut zu wissen

Die Hochschule Hannover hat in Zusammenarbeit mit dem Winnicott Institut Hannover, das seit Jahren eine Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie nach dem Psychotherapeutengesetz SP_logo16_Gutzuwissenanbietet, einen weiterbildenden Master Studiengang „Therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ (MTA) über sechs Semester im Programm. Dieser ermöglicht den Absolventen die Ausübung eines Heilberufes zur Heilung psychischer Konflikte bei Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern.

Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen in Aachen bietet einen konsekutiven Masterstudiengang Soziale Arbeit über vier Semester (Vollzeit) mit dem Studienschwerpunkt Klinisch-therapeutische Soziale Arbeit an.  Das Studium richtet sich insbesondere an Interessenten, die ihre berufliche Zukunft in der psychosozialen Beratung, Behandlung und Gesundheitsförderung im Sozial- und Gesundheitswesen, aber auch in psychiatrischen Einrichtungen sowie der Sucht-, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sehen.

Die Hochschule Nordhausen hat einen konsekutiven Master Therapeutisch Soziale Arbeit (M.A.) über drei Semester im Programm, der Sozialarbeitern diagnostische und organisationsbezogene Kenntnissen sowie therapeutische Qualitäten insbesondere für Tätigkeiten im Gesundheits- und Rehabilitationswesen und der Gesundheitsförderung vermittelt. Nach dem Masterabschluss ist es möglich, eine Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut und/oder eine Weiterbildung im Bereich Sucht-/Sozialtherapie zu absolvieren.


Therapeutisch orientierte Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (M.A.)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,43 / 5
(7 Bewertung)
Loading...