Fernstudium Pädagogische Fachkraft

Sie sind auf der Suche nach neuen Perspektiven und möchten sich nebenbei für das Erziehungswesen qualifizieren? Dann ist es vielleicht eine Überlegung wert, per Fernstudium pädagogische Fachkraft zu werden. Hier bedarf es natürlich einer genauen Differenzierung, denn die Bezeichnung als pädagogische Fachkraft kommt sehr vage daher und hat nur eine eingeschränkte Aussagekraft. Zunächst ist aber festzuhalten, dass darunter Fachkräfte mit pädagogischen Kenntnissen zu verstehen sind.

Die Bezeichnung ist allerdings nicht geschützt und erfordert formal keine bestimmte Bildung. Rein theoretisch kann somit jeder als pädagogische Fachkraft tätig werden. Damit dies aber auch praktisch gelingt, ist eine einschlägige Vorbildung erforderlich.

Wer über eine solche nicht verfügt und aufgrund privater und/oder beruflicher Verpflichtungen keine Erzieherausbildung absolvieren kann, muss nicht verzagen, sondern kann von einem Fernlehrgang zur pädagogischen Fachkraft profitieren. Hier finden Interessierte weiterführende Informationen und können sich so einen ersten Eindruck von dem Fernkurs Pädagogische Fachkraft verschaffen.

Berufliche Perspektiven als pädagogische Fachkraft

Das Fernlernen bietet zwar umfassende Freiheiten, ist aber auch eine nicht zu verachtende Herausforderung, weil man durch die intensiven Selbstlernphasen vielfach auf sich allein gestellt ist. Die Entscheidung für einen entsprechenden Fernlehrgang sollte also wohlüberlegt getroffen werden. Dazu gehört vor allem eine Analyse der daraus resultierenden Karrierechancen.

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass pädagogische Fachkräfte in erster Linie erzieherisch tätig sind und Kinder begleiten und fördern. Ihre Aufgabe besteht darin, die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder zu fördern und dabei auf ihre Individualität einzugehen. Im Gegensatz zu Lehrern sind pädagogische Fachkräfte also nicht so sehr für die Vermittlung konkreten Wissens zuständig. Dabei sind sie vor allem in den folgenden Bereichen gefragte Fachkräfte:

  • Kindergärten
  • Schulen
  • Förderschulen
  • Therapieeinrichtungen
  • Soziale Einrichtungen
  • Beratungsstellen
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Heilpädagogische Einrichtungen

Beginn und Dauer des Fernlehrgangs zur pädagogischen Fachkraft

Die Anbieter von Fernlehrgängen erweisen sich immer wieder als sehr flexibel und erlauben unter anderem einen individuellen Start. So kann man praktisch jederzeit die Fernausbildung zur pädagogischen Fachkraft beginnen und dadurch den perfekten Zeitpunkt abpassen. Außerdem hat man als Fernlernender auch wesentlichen Einfluss auf den zeitlichen Ablauf, schließlich ist man nicht nur örtlich, sondern auch zeitlich ungebunden.

Demnach kann man sich die Zeit frei einteilen, was sich natürlich auf die Dauer der Qualifizierung auswirkt. Die Fernschulen sind sich dessen bewusst und geben die Dauer daher nur grob mit 8 bis 14 Monaten an. Ausschlaggebend ist dabei auch, um welchen Fernkurs es sich jeweils handelt.

Inhalte im Fernlehrgang Pädagogische Fachkraft

Im Bereich der Online-Kurse zur pädagogischen Fachkraft eröffnet sich Interessierten eine große Auswahl. Teils sehr unterschiedliche Schwerpunkte können dabei gewählt werden und eine an die individuelle Karriereplanung angepasste Qualifizierung neben dem Beruf ermöglichen. Typischerweise erwerben angehende pädagogische Fachkräfte vor allem die folgenden Kenntnisse und Kompetenzen:

  • Grundlagen der Pädagogik
  • Sozialarbeit
  • Kommunikation
  • Didaktik
  • Schulsozialarbeit
  • Inklusion
  • Frühförderung
  • Konfliktmanagement
  • Elternarbeit
  • Prävention
  • Intervention
  • Sprachförderung
  • Bewegungspädagogik

Voraussetzungen für den Fernlehrgang zur pädagogischen Fachkraft

Ob und in welchem Maße eine einschlägige Vorbildung für den Fernkurs Pädagogische Fachkraft verlangt wird, hängt vom jeweiligen Anbieter und dem Lehrgangsziel ab. Handelt es sich um eine Einstiegsqualifikation, muss man mit keinen strengen Voraussetzungen rechnen und hat freien Zugang zu dem Fernkurs.

Falls es jedoch um eine Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte geht, ist beispielsweise eine Erzieherausbildung, ein erziehungswissenschaftliches Studium oder eine andere einschlägige Vorbildung erforderlich. Außerdem werden vielfach berufliche Erfahrungen im Umfeld der Pädagogik erwartet.

Kosten und Fördermöglichkeiten des Fernkurses zur pädagogischen Fachkraft

Nicht nur inhaltlich, sondern auch finanziell kann ein Online-Kurs zur pädagogischen Fachkraft eine Herausforderung sein. Die Fernschulen erheben Gebühren von beispielsweise rund 1.200 Euro, weshalb die Finanzierung der Kosten ein wesentlicher Aspekt ist.

Es ist so, dass ein solcher Lehrgang berufsbegleitend absolviert und somit über das feste Gehalt finanziert werden kann. Dass vielfach in bequemen Monatsraten gezahlt werden kann, kommt den Fernlernenden sehr entgegen. Außerdem können diese vielleicht einen Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit erhalten oder auf finanzielle Hilfen des Arbeitgebers setzen.

Abschluss des Fernstudiums zur pädagogischen Fachkraft

Nach der erfolgreichen Teilnahme an einem Fernkurs zur pädagogischen Fachkraft ist man nicht nur schlauer, sondern erhält zudem auch ein Zertifikat des betreffenden Anbieters. Selbst bei Fernlehrgängen mit ZFU-Zulassung ist aber kein offiziell anerkannter Abschluss garantiert.

Da die Bezeichnung als pädagogische Fachkraft nicht geschützt ist, ist dies auch nicht verwunderlich. Interessierte sollten sich davon nicht abschrecken lassen, sondern vielmehr auf die Qualität des Fernkurses und das Renommee des Anbieters achten.

Vorteile des Fernlehrgangs Pädagogische Fachkraft

Falls Sie mit dem Gedanken spielen, per Fernstudium pädagogische Fachkraft zu werden, und sich noch nicht ganz sicher sind, sollten Sie einen gewissen Rechercheaufwand betreiben. Dabei zeigen sich unter anderem die folgenden Vorteile der Fernausbildung als pädagogische Fachkraft, die eindeutig dafür sprechen:

  • Pädagogische Fachkräfte werden händeringend gesucht und können unterschiedlichste Aufgaben übernehmen.
  • Im Rahmen eines Fernlehrgangs kann man sich berufsbegleitend qualifizieren und danach als pädagogische Fachkraft durchstarten.
  • Fernkurse zur pädagogischen Fachkraft bieten zeitliche und örtliche Unabhängigkeit, wodurch auch die Betreuung und Erziehung des eigenen Nachwuchses der Qualifizierung nicht im Wege steht.

Gut zu wissen

Es gibt ohne Frage viele Angebote, die als Fernstudium Pädagogische Fachkraft daherkommen und eine flexible Qualifizierung ermöglichen. Aber kein Fernlehrgang kann die klassische Erzieherausbildung ersetzen, die typischerweise ein solides Fundament für eine Laufbahn als pädagogische Fachkraft schafft.

Dennoch kann ein Fernlehrgang ein guter Einstieg sein, während ein akademisches Fernstudium aus dem pädagogischen Bereich ebenfalls in Betracht kommt und nicht nur pädagogische Fachkräfte hervorbringt, sondern zugleich die passende Antwort auf die zunehmende Akademisierung im Erziehungswesen liefert.


Fernstudium Pädagogische Fachkraft
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,10 / 5
(10 Bewertung)
Loading...