Fernstudium Rehabilitationspädagogik

Im Fernstudium Rehabilitationspädagogik kommen die Studierenden in den Genuss vieler Freiheiten und können zeitlich und örtlich unabhängig studieren. Abgesehen von dieser Eigenheit, die alle Fernstudiengänge auszeichnet, ist noch zu beachten, dass es sich bei der Rehabilitationspädagogik um ein besonderes Fach handelt.

Die Rehabilitationspädagogik ist interdisziplinär aufgebaut und an der Schnittstelle zwischen Pädagogik und Rehabilitationswissenschaft angesiedelt. Dabei geht es grundsätzlich darum, Menschen im Rahmen einer Rehabilitation pädagogisch zur Seite zu stehen.

Wer darin seine Berufung sieht und zugleich eine aussichtsreiche Karriere anstrebt, trifft mit der Rehabilitationspädagogik eine ausgezeichnete Wahl. Bei gleichzeitigen beruflichen und/oder privaten Verpflichtungen ist ein Fernstudium bestens geeignet, weil es die erforderliche Flexibilität bietet.

Dass viele Menschen mit einem Fernstudium Rehabilitationspädagogik liebäugeln, ist nicht verwunderlich. Bevor man sich allerdings endgültig einschreibt, sollte man einen gewissen Rechercheaufwand betreiben und dem rehabilitationspädagogischen Fernstudiengang auf den Grund gehen.

Inhalte und Ziele der Rehabilitationspädagogik

Dass im Studium der Rehabilitationspädagogik Rehabilitationswissenschaft und Pädagogik aufeinandertreffen, ist selbsterklärend. Was dies aber konkret bedeutet, müssen Interessierte schon noch herausfinden.

Dazu ist es wichtig zu wissen, dass es der Rehabilitationspädagogik darum geht, Menschen mit Beeinträchtigungen unterschiedlichster Art adäquat zu fördern, zu betreuen, zu beraten und zu unterstützen. Insbesondere pädagogische Aspekte stehen dabei im Fokus und ergänzen so die klassische Rehabilitationswissenschaft.

Die typischen Inhalte der Rehabilitationspädagogik verdeutlichen dies und lassen sich folgendermaßen zusammenfassen:

  • Medizinische Grundlagen
  • Rehabilitationswissenschaft
  • Pädagogik
  • Didaktik
  • Soziologie
  • Psychologie
  • Sprachheilpädagogik
  • Blindenpädagogik
  • Lernbehindertenpädagogik
  • Rehabilitationspädagogik
  • Kommunikation
  • Qualitätsmanagement
  • Organisation

Zielgruppe des Fernstudiums Rehabilitationspädagogik

Das Fernstudium Rehabilitationspädagogik ist bestens geeignet für Berufserfahrene mit gewissen Ambitionen. Vor allem Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen, dem pädagogischen Bereich und dem Sozialwesen sind geradezu prädestiniert für die Rehabilitationspädagogik und können so eine vielversprechende Zusatzqualifikation erlangen.

Das Fernstudium ist dabei die perfekte Variante für alle, die zwar einen Abschluss anstreben, gleichzeitig aber auch dem Beruf und/oder der Familie gerecht werden müssen. Die zeitliche und örtliche Unabhängigkeit des Fernlernens kommt Fernstudierenden der Rehabilitationspädagogik sehr zugute.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten des Fernstudiums Rehabilitationspädagogik

Die Rahmenbedingungen des Fernstudiums Rehabilitationspädagogik hängen vor allem vom angestrebten Abschluss ab. Durch den Bologna-Prozess und die damit verbundene Harmonisierung des europäischen Hochschulraums wurde auch hierzulande das gestufte Studienmodell eingeführt.

Wer heute Rehabilitationspädagogik studiert, kann zunächst den grundständigen und berufsqualifizierenden Bachelor anstreben. Dieser nimmt sechs bis zwölf Semester in Anspruch und setzt das (Fach-)Abitur, eine berufliche Qualifizierung oder eine abgeschlossene Aufstiegsfortbildung voraus.

Für den weiterführenden Master in Rehabilitationspädagogik muss man dahingegen ein einschlägiges Erststudium mit mindestens Bachelor-Abschluss nachweisen können. Zudem sollten Master-Fernstudierende auf dem Gebiet der Rehabilitationspädagogik vier bis acht Semester für dieses Unterfangen einkalkulieren.

Die Kosten des Fernstudiums Rehabilitationspädagogik sind ebenfalls nicht zu vernachlässigen, denn vor allem die privaten Anbieter erheben teils hohe Gebühren von einigen Tausend Euro.

Verschiedene Förderungen oder auch die Möglichkeit einer Ratenzahlung sorgen dafür, dass das Ganze finanzierbar ist und das Fernstudium nicht am Geld scheitern muss. Angehende Rehabilitationspädagogen dürfen es jedenfalls nicht versäumen, sich um die Finanzierung zu kümmern.

Beispiele für ein Rehabilitationspädagogik-Fernstudium

Wenn es um ein Fernstudium Rehabilitationspädagogik geht, kommen diverse Bachelor- und Master-Fernstudiengänge mehrerer Hochschulen in Betracht. Im Zuge dessen kann man nebenbei einen akademischen Grad mit internationaler Anerkennung erlangen.

Darüber hinaus gibt es auch den einen oder anderen Fernkurs in Sachen Rehabilitationspädagogik. Erwähnenswerte Beispiele sind hier:

  • Fernkurs zum/zur Trainer/in für Sportrehabilitation
  • Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation für Ausbilder/innen als Online-Kurs

In Anbetracht der vielfältigen Angebote und teils großen Unterschiede ist es wichtig, sich vorab ein genaues Bild zu machen und verschiedene Beispiele zu erforschen.

Dadurch kann man sich einen umfassenden Überblick verschaffen und recht schnell feststellen, in welche Richtung man gehen möchte. Dass die Abläufe je nach Anbieter sehr variieren können, ist ebenfalls wichtig zu wissen, schließlich geht es insbesondere im Fernstudium Rehabilitationspädagogik auch um eine gute Vereinbarkeit mit dem Beruf und/oder der Familie.

Karrierechancen in der Rehabilitationspädagogik

Rehabilitationspädagoginnen und Rehabilitationspädagogen zeichnen sich dadurch aus, dass sie einerseits pädagogische Fachkräfte und andererseits auf dem Gebiet der Rehabilitationswissenschaften fit sind. Nach einem Unfall, infolge einer schweren Erkrankung oder wegen einer Behinderung können Reha-Maßnahmen immer wieder angezeigt sein.

Betroffene brauchen dabei eine kompetente Betreuung, die gewissermaßen das Herz der Rehabilitationspädagogik darstellt. Wer beispielsweise neben dem Beruf ein entsprechendes Fernstudium absolviert hat, kann mit wissenschaftlich fundierten sowie berufspraktischen Kenntnissen und Kompetenzen punkten.

Der Fernstudiengang Rehabilitationspädagogik kann der Karriere folglich sehr förderlich sein und unter anderem in den folgenden Bereichen spannende Beschäftigungsmöglichkeiten bieten:

  • Soziale Einrichtungen
  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Behindertenhilfe
  • Pflegeeinrichtungen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Erwachsenenbildung
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Krankenkassen
  • Kindergärten
  • Schulen
  • Behörden
  • Forschungseinrichtungen

Rehabilitationspädagogen obliegt hier die Förderung, Betreuung und Beratung von Menschen mit Handicap. Dabei tragen sie viel Verantwortung und können im Gegenzug ein durchschnittliches Gehalt von rund 30.000 Euro bis 42.000 Euro brutto im Jahr erwirtschaften.

Die Verdienstmöglichkeiten sind demnach vielversprechend und lassen eine Laufbahn in der Rehabilitationspädagogik äußerst verlockend erscheinen. Es kann sich also auch im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt machen, die Strapazen eines Rehabilitationspädagogik-Fernstudiums auf sich zu nehmen.


Fernstudium Rehabilitationspädagogik
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 0 / 5
(Noch keine Bewertung)
Loading...